Endodontie (Wurzelbehandlung)

Durch eine tief reichende Karies, Überlastung eines  Zahns oder einen Unfall kann es zu einer Entzündung des Zahnnervs kommen. In diesen Fällen muss der Zahn wurzelbehandelt werden.

Dringen Bakterien in den Nervkanal ein, führt dies zum Zerfall des Gewebes, zu schmerzhaften Entzündungen und im fortgeschrittenen Stadium zum Abbau des Kieferknochens im Bereich der Wurzelspitze.

Bei der Wurzelbehandlung wird das erkrankte oder abgestorbene Nervgewebe entfernt. Die Wurzelkanäle werden gründlich gereinigt, mit einer antibakteriellen Lösung gespült und schließlich bakteriendicht verschlossen.

Dank modernster Behandlungsmethoden ist es uns möglich, auch einen entzündeten Zahn zu sanieren und dauerhaft gesund in der Mundhöhle zu halten.

Die Reinigung der Wurzelkanäle erfolgt in unserer Praxis mit einer speziellen maschinellen Aufbereitungstechnik, die es möglich macht, auch bei schwierigen Wurzelverhältnissen den Zahn erfolgreich zu therapieren.

Um Ihre Röntgenbelastung auf ein Minimum zu reduzieren, setzen wir auf die exakte elektrometrische Längenbestimmung der Wurzelkanäle.

Für einen langfristigen Erfolg ist es wichtig, dass der Zahn im Anschluss an die Wurzelbehandlung bakteriendicht, das heißt, mit einer Adhäsivfüllung oder einer (Teil-) Krone versorgt wird.

 

Klever Straße 14 • 46509 Xanten • Tel.: 0 28 01/988 40 70 • Fax: 0 28 01/988 40 75 • info@zahnarztpraxis-hueskens.de